Wirkungsvolle Trainings erleben Innovative Kongresse gestalten Eingefahrene Konflikte klären Beratung und Begleitung Aktivierende Moderation 

- mit Vielfalt

Moderation. Mediation. Training. Beratung.

Ich arbeite, wo Menschen zusammenkommen und unterstütze bei einem gelungenen Austausch: mit Kreativität, Humor und Haltung – vereint in Viefalt.

Julian Knop

Mit 16 habe ich meinen ersten Workshop geteamt, seitdem hat mich die Arbeit mit Gruppen, ob zwei Personen, kleine Teams oder eine 500-Personen-Konferenz fest im Griff. Als Pädagoge liebe ich die Arbeit mit Menschen. Ich versuche zu verstehen und Verständigung zu ermöglichen. Auf mannigfaltigen Wegen und zwischen den unterschiedlichsten Menschen. Mit Herz und Haltung, zugewandt, wertschätzend und mit klarem Standpunkt trete ich auf. Und mit pinken Modeaccessoires.

Ich bin Mediator, Betzavta-Trainer, Social-Justice-Trainer, Anti-Bias-Trainer, Trainer für Kinder- und Jugendbeteiligungsprozesse und Fachkraft für Rechtsextremismus.

Mit Herz und Haltung

Vielfalt bedeutet für mich: Ja sagen zur Unterschiedlichkeit! Ich höre emphatisch zu, hinterfrage unterschiedliche Startvoraussetzungen, bestärke Menschen in ihrer Individualität und knüpfe Verbindungen mit strukturellen Mechanismen und gewachsener Geschichte. Vielfalt bedeutet auch: es wird nicht immer einfach, aber eine willkommenden Umarmung ist ein guter Start.  

Vielfalt bedeutet für mich außerdem: Abwechslung haben, Spontanität genießen, auch mal auf mein Bauchgefühl hören (das trifft fast immer). Standartkonferenz Nr. 0815 gibt’s bei mir genauso wenig, wie die immer gleichen Workshopabläufe. Ich gehe auf Personen ein und handle entsprechend: flexibel, differenzsensible, passgenau mit Herz.  

Themen

Demokratie

Demokratisches Handeln muss genauso erlernt werden, wie Fahrradfahren oder Rechnen. Niemand kommt als Demokrat*in auf die Welt. Seit 2008 arbeite ich zu demokratietheoretischen Fragestellungen. Ich bin Mitglied in der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik, wo ich unter anderem an der Verbreiterung der Methode des Klassenrats an weiterführenden Schulen und an der Umsetzung von Demokratiekonfernezen mit mehr als 300 Kindern tätig war.

Doch auch in der außerschulischen Bildung ist mir die Demokratiepädagoik eine Herzensangelegenheit. In Trainings und Austauschrunden arbeite ich zu demokratischer Entscheidungsfindung, dem Erleben von Selbstwirksamkeit und guter Anerkennungskultur.

Vielfalt

Menschen sind verschieden. Und das ist gut so. Das Aufwachsen mit unterschiedlichen Bildungs- und Ressourcenerfahrungen, unsere Herkunft, unser Geschlecht, unser Körper - all das und viel mehr sind Teil von uns. Eigentlich etwas unglaublich schönes. Doch der Umgang mit Vielfalt ist für manche nicht selbstverständlich oder einfach.

Ich arbeite in Vorträgen, Trainings und Workshops mit Menschen daran, Vielfalt willkommen zu heißen und einen annerkennenden Umgang mit unserer Verschiedenheit zu finden. Insbesondere arbeite ich zu den Themen Klassismus, Heterosexismus, Homophobie und kritischem Weißsein.

Partizipation

Wir leben vom Mitmachen und Mitgestalten. Wenn Menschen sich, ihre Fähigkeiten und Meinungen einbringen können, entstehen Chancen und neue Wege, der Blick erweitert sich. Gelungene Beteiligung braucht eine starke Grundlage, Motivation zum Mitmachen und zugängliche Türen. Beteiligungsräume zu gestalten und Beteiligung nutzen kann gelernt werden. Ich unterstütze Sie bei ihrem Partizipationsanliegen.Wie hoch dürfen Pinnwände in Workshops hängen, damit auch Rollstuhlfahrer*innen Sie benutzen können? Wie kann ich sowohl Prozess- als Ergebniszentrierte Menschen mit einer Methode ansprechen? Wie binde ich bei einer Podiumsdiskussionen wirklich partizipativ das Publikum ein? Und wie kann ich in meine Konferenz aktivierend, lehrreich und ohne Langeweile gestalten?

Digitale Bildung

Jugendliche die deutschlandweit ein Klimaprojekt gemeinsam gestalten, Anwohner*innen eines Kiezes, die ihre Gestaltungsvorschläge onlline abgeben oder eine Konferenz, die durch liquid Feedbackbögenlichkeiten interaktiv wird. Ich begleite Sie auf dem Weg vom Analogen in die digitale Beteiligungswelt. Gemeinsam identifizieren wir Chancen und Stolpersteine, um die richtigen Bausteine für ihr Anliegen zu finden.Meine Haltung und Überzeugung findet sich auch in der digitalen Welt wieder: Verständlichkeit und Zugänglichkeit sind für mich die Grundlage eines guten digitalen Projektes, genauso wie die Interaktionsmöglichkeiten mit den Teilnehmenden. Von mir können Sie auch einmal eine nachfragende Stimme erwarten, die kritisch auf ihr Online-Beteiligungsvorhaben schaut.

Bildungsangebote gestalten

Gute Lernräume, reizvolle Angebote, eine starke Haltung - ich brenne für individuelle, teilnehmendenzentrierte und durchdachte Bildungsarrangements. Vom Teamtag für das Kleinteam, bis zur großen Fachkonferenz - ich mache mir Gedanken, wie Bildung inklusiv, emanzipatorisch und humorvoll sein kann. Gerne teile ich dieses Wissen mit Ihnen. Wie hoch dürfen Pinnwände in Workshops hängen, damit auch Rollstuhlfahrer*innen Sie benutzen können? Wie kann ich sowohl Prozess- als Ergebniszentrierte Menschen mit einer Methode ansprechen? Wie binde ich bei einer Podiumsdiskussionen wirklich partizipativ das Publikum ein? Und wie kann ich in meine Konferenz aktivierend, lehrreich und ohne Langeweile gestalten?

Gearbeitetes

Netzwerke

stuhlkreis revolte

Ich bin Mitglied im Bildungskollektiv stuhlkreis_revolte, ein freier Zusammenschluss von 14 freiberuflich Tätigen.
Zur Website

Deutsche Gesellschaft für Demokratie-pädagogik

Ich bin Mitglied im Landesvorstand Berlin-Brandenburg der DeGeDe.
Zur Website

Stiftung Bildung

Für die Stiftung Bildung habe ich fast drei Jahre lang ein Jugendbeteiligungsprojekt begleitet und mich für Partizipation eingesetzt.
Zur Website

Deutsche Kinder- und Jugend-stiftung

Seit 2010 arbeite ich in verschiedenen Programmen gemeinsam mit der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung für gute Bildung.
Zur Website

Projekt-schneiderrei

Christine Bargstedt schneidert ihr Kultur- und Beteiligungsprojekt nach Maß.
Zur Website

Micha Konrad

Michael Konrad unterstützt ihr Team auch in schweren Gewässern.
Zur Website

Maria Seidel

Maria Seidel schafft mit Coaching Klarheit und mit Yoga die Zeit zum Durchatmen.
Zur Website

Nelo Locke

Nelo Locke gestaltet ihr Training zu sozialen und politischen Themen - und begleitet Sie im Coaching.
Zur Website

Mukoo

Das Institut für multiprofessionelle Kooperation stärkt und begleitet Teams von Anfang an.
Zur Website

Noch Fragen?

Vielfalt ist ein großer Teil meiner beruflichen und privaten Leidenschaft seit Jahren. Ob mit unterschiedlichsten Menschen, manigfaltigen Methoden und Ideen, oder mit klarer Haltung und viel Wertschätzung in der diversitätssensiblen Arbeit mit Menschen – Vielfältigkeit begleitet mich mein Leben lang.

Mein Methodenkoffer ist bunt und vielfältig und die gängisten Methoden (und auch so manche ungewöhnliche) habe ich im Programm. Wenn Sie mich für etwas konkretes Anfragen, kann ich dies gerne durchführen. Dennoch nehme ich mir kurz Zeit, um mit Ihnen über die Rahmendaten zu schauen, um zu überprüfen, ob die gewählte Methode wirklich Sinn ergibt. Ich empfehle: von den Zielen und Inhalten aus entwickeln und dann auf die Methode schauen – dabei unterstützte ich Sie gerne.

Mediation ist ein fest definiertes Verfahren, dass in Deutschland dem Mediationsgesetz unterliegt. Dies mach Vorschriften zum Ablauf, zum Inhalt und zur Struktur der Konfliktbearbeitung. Gerne führe ich eine klassische Mediation nach Mediationsgesetz mit Ihnen durch (hierfür bin ich zertifiziert). Manchmal kann es allerdings Sinn machen, den Rahmen einer Mediation zu erweitern, Struktur und Setting zu verändern: um dann rechtlich in sicheren Gewässern zu schwimmen, spreche ich von Konfliktbearbeitung. Sie können von mir Transparenz und Kommunikation zu jeder Zeit  in ihrem Klärungsverfahren erwarten.

Ob ich einen Auftrag gut alleine durchführen kann, oder Ihnen eine Begleitung / ein Team empfehlen möchte, besprechen wir in der gemeinsamen Auftragsklärung. Oft macht die Beauftragung eines Duos für Trainings und Beratung Sinn. Wenn ich mit Kolleg*innen zusammenarbeite kann ich auf ein großes Netzwerk zurück greifen, unter anderem bin ich Mitglied im Kollektiv stuhlkreis_revolte.

 

Einen Preis für Ihr Vorhaben teile ich Ihnen gerne anfragenbezogen mit. Die Kosten sind Abhängig von der Auftragsdauer, der Vorplanungszeit, der Zeit für Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung und der zu erwartenden Herausforderung. Der Einsatz eines Duos oder Teams hat auch Auswirkungen auf den Preis. Und schlußendlich bin ich um eine soziale Preisgestaltung bemüht. Das bedeutet ich staffle meine Preise nach Möglichkeiten der Kund*innen.

Meine Arbeit bringt mich überall hin. Ich habe schon auf Rügen, in München, und auf dem Brocken gearbeitet. Auch ins Ausland, wie Dänemark oder das Kosovo hat mich meine Tätigkeit schon gebracht. Ich lebe in Berlin – nach Absprache mit Ihnen komme ich aber sehr gerne deutschlandweit vorbei.

Nach einer Anfrage und einem kurzen Gespräch erhalten Sie ein Angebot von mir. Ein Vor- und Nachgespräch sind immer in meinem Angebot enthalten und für mich Bestandteil guter Kund*innenarbeit. Die einzelnen Leistungen können Sie hier gut herauslesen. Wir sprechen zum Beispiel über die Anzahl von Vorgesprächen, Umfang von Konzepten und der Dauer von Arbeitseinsätzen. Auch den Umfang der Dokumentation und Nachbereitung sprechen wir ab.

Ich stelle meine Arbeiten gerne der Zivilgesellschaft, NGOs, Verwaltungen, Ministerien und Unternehmen, die an verantwortungsvollem Gesellschaftlichen Wandel interessiert sind, zur Verfügung.

Besonders gerne Arbeite ich mit Ihnen, wenn Sie oder die Zielgruppe gesellschaftlich marginalisierten Gruppen angehören.

Sprechen Sie mich an!

Sie möchten mit mir arbeiten? Nehmen Sie Kontakt auf und erzählen mir von Ihrem Anliegen. Sie können gerne auch eine telefonische Nachricht hinterlasse, ich melde mich zeitnah bei Ihnen.

Julian Knop
c/o stuhlkreis revolte
Lahnstraße 25
12 225 Berlin

Buchprojekt Klassenfahrt - jetzt unterstützen

Im Herbst/Winter 2021 erscheint mein Buch „Klassenfahrt – 63 persönliche Geschichten zu Klassismus undfeinen Unterschieden“. Ich bin so aufgeregt deshalb und freue mich sehr.

Du kannst unterstützen! Mach  beim Crowdfunding mit und:

  •  ✨ sichere dir jetzt schon dein Exemplar und unterstütze damit unsere Autor*innen und ermögliche Soliexemplare
  • ✨ Teile den Link zum Crowdfunding über Social Media, in Chatgruppen, in Famile und Arbeit – du hilfst mir,, in dem du darauf Aufmerksam machst.
  • ✨Sprich mich an für Lesungen und Workshops zum Thema Klassismus begleitend zum Buch.

Zum Crowdfunding gehts hier lang: https://www.startnext.com/sammelband-klassenfahrt